Fachkräftemarketing für den Standort Krefeld

29. August 2017

Mehr Fachkräfte für Krefelder Arbeitgeber gewinnen. So lautet das Ziel einer neuen Initiative, die für Anfang 2018 in den Startlöchern steht. „Krefeld soll als Wohn- und Arbeitsstandort für Fachkräfte erlebbar werden“, so Eckart Preen, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Krefeld. Nach gewonnenem Pitch verantworten wir von MONTAGMORGENS nun Konzept, Umsetzung und Begleitung der Initiative. Als Wahl-Krefelder freuen wir uns natürlich besonders über dieses Engagement und das Vertrauen der teilnehmenden Unternehmen.

Die Unternehmen Canon, CURRENTA, Evonik, XCMG Europe und auch die SWK Stadtwerke Krefeld haben sich bereits dazu entschieden, für das gemeinsame Ziel zu wirken.

Jetzt sind weitere Krefelder Unternehmen gefragt: Mit einer Partnerschaft werden auch diese zum Teil einer Initiative, die einen wichtigen Beitrag zur Fachkräftegewinnung am Standort Krefeld beitragen will. Anfang September startet die Vorstellung der Initiative in weiteren Unternehmen aus Krefeld. Interessierte können sich gerne direkt bei Michael Fedder (m.fedder@montagmorgens.com oder Tel. 02151 5374111) wenden.

Die aktuelle Umfrage der WFG unter rund 350 Unternehmen in Krefeld bestätigt, dass es Zeit ist, aktiv zu werden in Sachen „Fachkräftemarketing“. Die große Mehrheit der befragten Unternehmen gab an, bereits Schwierigkeiten dabei zu haben, geeignetes Fachpersonal zu rekrutieren. Bemerkenswert dabei: Für 41% ist die Attraktivität des Wohn- und Arbeitsstandortes ein wichtiger Aspekt, wenn es um die Gewinnung oder Bindung von Fachkräften geht. Weitere Ergebnisse der Umfrage sind in der aktuellen Ausgabe des Magazins der Wirtschaftsförderung Krefeld kreation veröffentlicht.

v.l.n.r. Michael Fedder, Katharina Fedder (Montagmorgens), Marleen Albert, Eckart Preen (Wirtschaftsförderung Krefeld)

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Wir freuen uns über eine Empfehlung: